MIT-Landesvorsitzender ist Verkehrsminister

Anlässlich der heutigen Vereidigung des Kabinetts der Landesregierung erklärt Imke Harbers, stellvertretende Landesvorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU NRW:

„Wir freuen uns sehr, dass unser Landesvorsi


Weiterlesen ...  

André Kuper ist eine gute Wahl

Zur Wahl von André Kuper zum Landtagspräsidenten erklärt der stellvertretende Vorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung NRW, Friedhelm Müller:

„Wir gratulieren André Kuper zur Wahl in das höchste parlamentarische Amt


Weiterlesen ...  

MIT gratuliert neuem PKM-Vorstand

Die Rechtspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Angela Erwin MdL, wurde gestern zur neuen Vorsitzenden des Parlamentskreises Mittelstand (PKM) gewählt. Hierzu wünscht die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung ihrer Stellvertretenden


Weiterlesen ...

1123854677 kl schauerteDie Ankündigung der Landesregierung, den Landeszuschuss für die Ausbildung der Pharmazeutisch-Technischen-Assistenten/Innen ersatzlos zu streichen erhitzt derzeit die Gemüter. Bisher hat sich das Land mit einem Anteil von rund 25 Prozent an den Kosten der insgesamt 15 PTA-Lehranstalten in NRW beteiligt. Die MIT NRW lehnt das Streichvorhaben in dieser Form ab, da im Falle der tatsächlichen Umsetzung die meisten Schulen schließen müssten. Dies ist bereits in Minden geschehen und auch die Hagener PTA-Schule steht vor dem Aus. Arbeitsplätze und Standorte gehen verloren, lange Anreisewege für die Azubis und eine Verknappung der Plätze werden entstehen. Die Ankündigung des Finanzierungsstopps ist daher nicht nachvollziehbar, weil diese Landesregierung immer behauptet, sich das Thema Bildung und Ausbildung groß auf die Fahnen geschrieben zu haben.

Von dem Satz, Bildung sei ein „Schlüssel zur Zukunft“ ist in der Politik von SPD und Grünen nichts mehr zu sehen. "Leider erleben wir nun das Gegenteil", so Hartmut Schauerte, Landesvorsitzender der MIT. Eine Verschärfung des Fachkräftemangels in diesem Bereich, der wichtig ist für die Sicherheit und den Verbraucherschutz im Arzneimittelbereich, wird billigend in Kauf genommen. Ein Beruf im dualen Ausbildungssystem gefährdet. Berufliche Ausbildung scheint weniger förderungswürdig zu sein als akademische.

Wenn die Landesregierung in allen Bereichen das Ziel eines ausgeglichenen Haushaltes des Landes so konsequent verfolgen würde, wären wir froh", so Schauerte. "Natürlich kann es auch Einsparungen bei der Ausbildung von PTAs geben, diese dürfen aber nicht die Ausbildungsstrukturen eines ganzen Berufstandes vernichten."


Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
3
4
5
6
7
8
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
22
23
24
25
26
29
30

FOLGEN SIE UNS AUF

Termine

21. August 2017
Bei Interesse melden Sie sich bitte unter 0211/13600 43.

27. August 2017
+++ Vorankündigung +++ Vorankündigung +++

28. August 2017
Mit Paul Ziemiak und Dr. Carsten Linnemann MdB

Golfturnier, 21.08.2017

17 08 21 Einladung1

Wirtschaftspolitischer Ländervergleich

 17 05 04 Wechsel Ländervergleich April 2017

 Wirtschaft im Wandel

banner Wirtschaft im Wande1 Titelseite

Wachstum wirkt

16 12 28 Broschüre Wachstum wirkt