MIT-Landesvorsitzender ist Verkehrsminister

Anlässlich der heutigen Vereidigung des Kabinetts der Landesregierung erklärt Imke Harbers, stellvertretende Landesvorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU NRW:

„Wir freuen uns sehr, dass unser Landesvorsi


Weiterlesen ...  

André Kuper ist eine gute Wahl

Zur Wahl von André Kuper zum Landtagspräsidenten erklärt der stellvertretende Vorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung NRW, Friedhelm Müller:

„Wir gratulieren André Kuper zur Wahl in das höchste parlamentarische Amt


Weiterlesen ...  

MIT gratuliert neuem PKM-Vorstand

Die Rechtspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Angela Erwin MdL, wurde gestern zur neuen Vorsitzenden des Parlamentskreises Mittelstand (PKM) gewählt. Hierzu wünscht die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung ihrer Stellvertretenden


Weiterlesen ...

Zu den Beschlüssen des Bundeskabinetts für Kleinstunternehmer erklärt der Landesvorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU NRW und mittelstandspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Hartmut Schauerte MdB:
Rot-Grün hat wieder einmal das eigentliche Problem und den Ernst der Lage im Mittelstand nicht erkannt. Anstatt sich um den Kern der wirtschaftlichen Schwierigkeiten kleiner und mittlerer Unternehmen zu kümmern, operiert die Bundesregierung an Randbereichen mit minimaler volkswirtschaftlicher Auswirkung.
Die benannten Entlastungsgrenzen sind zu niedrig. Sie bewegen sich im Grundsatz für die Betroffenen unterhalb oder im Bereich des Sozialhilfeniveaus. Eine sichere und dauerhafte bürokratische Entlastung für Kleinbetriebe und Existenzgründer ist bei diesen Maßnahmen nicht zu erkennen. Vordringlich sind derzeit keine neuen Sonderregelungen, die zudem die Gefahr einer weiteren Zersplitterung und Zerfaserung des Steuerrechts bergen, sondern ein einfaches und gerechteres Steuersystem mit niedrigen Sätzen für alle.

Die so genannte Mittelstandsoffensive soll kleine und mittlere Unternehmen in einer Größenordnung von geschätzten 60 Mio. Euro entlasten. Dem steht eine gestiegene Steuer- und Abgabenbelastung von rund 27 Mrd. Euro in diesem Jahr gegenüber.

Es ist allerhöchste Zeit für eine grundsätzliche Kehrtwende in der Wirtschaftspolitik. Das heißt vor allem: Rücknahme der beschäftigungshemmenden Überregulierung auf dem Arbeitsmarkt, Modernisierung des Betriebsverfassungsgesetzes und des Kündigungsrechtes, zielführende Entbürokratisierungsmaßnahmen und ein schnelles Absenken der Steuer- und Abgabenlast für alle mittelständischen Betriebe.

Wo bleiben die dringend notwendigen mutigen Reformen für den Mittelstand?


Mo Di Mi Do Fr Sa So
2
3
5
7
9
15
16
17
20
22
23
24
25
27
28
29
30
31

FOLGEN SIE UNS AUF

Termine

26. Juli 2017
Die MIT Kaarst bietet vermehrt wieder Besichtigungen von Unternehmen in der Region an. Als nächstes wird

26. Juli 2017
Die Einladung als PDF-Datei gibt es hier.

02. August 2017
Einladung zur Betriebsbesichtigung der Maschinenfabrik Rameckers und Gerlach Maschinenbau

Golfturnier, 21.08.2017

17 08 21 Einladung1

Wirtschaftspolitischer Ländervergleich

 17 05 04 Wechsel Ländervergleich April 2017

 Wirtschaft im Wandel

banner Wirtschaft im Wande1 Titelseite

Wachstum wirkt

16 12 28 Broschüre Wachstum wirkt