MIT-Landesvorsitzender ist Verkehrsminister

Anlässlich der heutigen Vereidigung des Kabinetts der Landesregierung erklärt Imke Harbers, stellvertretende Landesvorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU NRW:

„Wir freuen uns sehr, dass unser Landesvorsi


Weiterlesen ...  

André Kuper ist eine gute Wahl

Zur Wahl von André Kuper zum Landtagspräsidenten erklärt der stellvertretende Vorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung NRW, Friedhelm Müller:

„Wir gratulieren André Kuper zur Wahl in das höchste parlamentarische Amt


Weiterlesen ...  

MIT gratuliert neuem PKM-Vorstand

Die Rechtspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Angela Erwin MdL, wurde gestern zur neuen Vorsitzenden des Parlamentskreises Mittelstand (PKM) gewählt. Hierzu wünscht die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung ihrer Stellvertretenden


Weiterlesen ...

Hartmut Schauerte MdB, Landesvorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU (MIT) in NRW, verweist auf die EU-standardisierte Erwerbslosenquote und entlarvt die Ausreden und das Schönreden des Kanzlers.

„Einen so schlechten August gab es schon lange nicht mehr in der Arbeitslosenstatistik“, kritisiert Schauerte die miserablen Ergebnisse Arbeitsmarkt- und Wirtschaftspolitik der rot-grünen Bundesregierung.
Mit knapp 230.000 mehr Arbeitslosen als im Vorjahr und insgesamt über 4 Millionen Menschen ohne Job verhagelte es der Regierung den Bau- und Einstellungsmonat August gehörig. Die Mittelständler sehen aber nicht nur ein schlechtes Monatsergebnis, sondern einen dauerhaften Abstiegstrend bei der Bewältigung der Arbeitslosigkeit. „Rechnet man saisonale Gründe raus und betrachtet man die EU-standardisierte Erwerbslosenquote, so wird klar, dass hier langfristige Fehlentwicklungen und eine verfehlte Politik vorliegen“, sagt Schauerte. Seit September 2000 steigt demnach die Erwerbslosenquote kontinuierlich an: von 7,6% auf nun 8,3%. Gleichzeitig musste die Bundesanstalt für Arbeit verkünden, dass die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland im zweiten Quartal 2002 um 216.000 gegenüber dem Vorjahreswert zurückging. „Bereits seit Juni 2001 sinkt die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland jeden Monat: Ein Beweis dafür, dass diese Krise hausgemacht ist und nicht auf die Folgen des 11ten Septembers abschoben werden kann.“
Auch für NRW sieht der Mittelstandsexperte schwarz: „Nicht nur, dass über 54.000 Menschen mehr arbeitslos sind wie im vergangen August, noch besorgniserregender ist der Rückgang der gemeldeten Stellen um über 25% und der Anstieg der Kurzarbeit um 65%.“ Ein untrügliches Zeichen für eine tiefgreifende Krise auf dem Arbeitsmarkt. „Unternehmen und Unternehmer sind verunsichert und der Konsument ist zurückhaltend angesichts der schlechten Wirtschaftspolitik in Bund und Land.


Mo Di Mi Do Fr Sa So
2
3
5
7
9
15
16
17
20
22
23
24
25
27
28
29
30
31

FOLGEN SIE UNS AUF

Termine

26. Juli 2017
Die Einladung als PDF-Datei gibt es hier.

02. August 2017
Einladung zur Betriebsbesichtigung der Maschinenfabrik Rameckers und Gerlach Maschinenbau

21. August 2017
Bei Interesse melden Sie sich bitte unter 0211/13600 43.

Golfturnier, 21.08.2017

17 08 21 Einladung1

Wirtschaftspolitischer Ländervergleich

 17 05 04 Wechsel Ländervergleich April 2017

 Wirtschaft im Wandel

banner Wirtschaft im Wande1 Titelseite

Wachstum wirkt

16 12 28 Broschüre Wachstum wirkt