Stellvertretender Landesvorsitzender wird erneut Staatssekretär

Wolfgang Leyendecker, ebenfalls Stellvertretender Landesvorsitzender der MIT NRW: „Wir als Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU NRW freuen uns sehr darüber, dass unser Kollege im Landesvorstand, Dr. Günter Krings, auch in der komme


Weiterlesen ...  

Mittelstandstag Nordrhein-Westfalen: Europa im Fokus

Am kommenden Samstag treffen sich etwa 400 Delegierte und Gäste der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU in Troisdorf bei Köln.
Der Standort Nordrhein-Westfalen in Europa steht dabei im Mittelpunkt der inhaltlichen Debatten.


Weiterlesen ...  

Entfesselungsgesetz I ist ein Aufbruchsignal für NRW

Mit dem ersten Entfesselungsgesetz der NRW-Koalition wurden nun viele Forderungen des CDU-Wirtschaftsflügels umgesetzt. Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU NRW (MIT) sieht ein Aufbruchsignal für bessere Standortbedingungen an Rh


Weiterlesen ...

Presse

12.09.2002
Pleitenbilanz in NRW erneut auf Rekordniveau
Die gestern veröffentlichte Insolvenzstatistik für das erste Halbjahr 2002 lässt Nordrhein-Westfalen ein weiteres Mal schlecht aussehen. Für Hartmut Schauerte MdB, Landesvorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU (MIT), sind die Zahlen symptomatisch für die bedrohlich Lage im Mittelstand in Deutschland und in NRW.

„Wirtschaftspolitisch hat die Bundesregierung in den letzten vier Jahren Nichts erreicht, das belegen fast 19.000 Unternehmensinsolvenzverfahren im ersten Halbjahr“, kommentiert der MIT-Vorsitzende in NRW und Wirtschaftsexperte im Bundestag, Hartmut Schauerte, die erschreckende Halbjahresbilanz.

Betrachtet man die Pleiten bei den Unternehmen, so zeigt sich, dass Nordrhein-Westfalen einmal mehr unter Rot-Grün schlecht abschneidet und damit auch der Mittelstand an Rhein, Ruhr und Lippe. Mit 2382 Unternehmensinsolvenzen lag die Anzahl im Vergleich zum Vorjahr in NRW um 19% höher, in Gesamtdeutschland um 9,5%. In NRW stieg damit die Zahl der Unternehmenspleiten - ohne die vielen kleinen zahlungsunfähigen Einzelunternehmen, die Freiberufler und die Kleingewerbe - doppelt so stark wie im Bundesschnitt. „Und dies ist bei den miserablen Vorgaben aus Berlin schon eine reife Leistung für Clement und Schwanhold“, kritisiert die Mittelstandsvereinigung.

„Es darf nicht sein, dass noch mehr Mittelständler in diesem Jahr das Handtuch werfen müssen“, so Schauerte. „Jede Insolvenz ist eine zuviel. Das ist nicht mehr mit der ruhigen Hand zu lösen, da braucht es Taten und eine wachstumsorientierte Wirtschafts- und Beschäftigungspolitik, sonst ist das ökonomische Fundament unseres Landes, der Mittelstand, bald am Ende.“

FOLGEN SIE UNS AUF

Termine

25. April 2018
"Überleben in der Nische - Einzelhandel zwischen Großstädten und Online-Handel"

27. April 2018
Auf dem diesjährigen Frühjahrsempfang will die MIT ihren langjährigen Vorsitzenden Hans-Dieter Clauser

14. Mai 2018
Sehr geehrte Freunde/Förderer der MIT Solingen, im Anhang erhalten Sie eine Einladung zum MIT

 

Wirtschaftspolitischer Ländervergleich

 17 05 04 Wechsel Ländervergleich April 2017

 Wirtschaft im Wandel

Wachstum wirkt

16 12 28 Broschüre Wachstum wirkt

 Stellenausschreibung 2018
 
Lupe Mittelstand stellenausschreibung
 
MIT After Work Charity Golfturnier
 
Golfturnier2018 1