1296481505 kl Schauerte-H- 4 klein 150Schauerte: Kein gesetzlicher Mindestlohn sondern flexible Lohnuntergrenzen
Der Landesvorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU Nordrhein-Westfalen, Hartmut Schauerte zeigt sich zufrieden mit den Beratungsergebnissen zu einer Lohnuntergrenzenkommission:

"Wir wollten Tarifvorrang, eine paritätische Besetzung und die Möglichkeit der Differenzierungen nach Regionen und Branchen. Alle drei Forderungen der MIT wurden erfüllt. Wir sind froh, dass damit eine Form gefunden wurde, die ordnungspolitisch sauber ist, die den Arbeitsmarkt und die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands nicht gefährdet und den weitreichenden Forderungen nach einem gesetzlichen Mindestlohn eine Absage erteilt", so der frühere Parlamentarische Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium.

 


FOLGEN SIE UNS AUF

Termine

22. Januar 2018
Den Tagungsort sowie die Tagungsordnungspunkte entnehmen Sie bitte Ihrer Einladung.

25. Januar 2018
Flüchtlinge, Integration und Möglichkeiten für das Dienstleistungsgewerbe gegen den Fachkräftemangel

 

Wirtschaftspolitischer Ländervergleich

 17 05 04 Wechsel Ländervergleich April 2017

 Wirtschaft im Wandel

banner Wirtschaft im Wande1 Titelseite

Wachstum wirkt

16 12 28 Broschüre Wachstum wirkt