Die CDU-Landtagsfraktion hat die Forderung der NRW-Grünen nach einer Kohlesteuer scharf kritisiert. „Die Grünen wollen unsere erfolgreiche Braunkohlewirtschaft offenbar zerstören – aber mit Windmühlen und Solarzellen werden wir unseren Energiebedarf nie decken können“, sagte der Vorsitzende des Parlamentskreises Mittelstand PKM und wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Christian Weisbrich. Mit den dauernden Forderungen nach Steuererhöhungen durch Rot-Grün müsse endlich Schluss sein.

Weisbrich: „Nach dem Herbstgutachten der führenden Wirtschaftsforschungsinstitute geht es mit der Konjunktur unter dieser Regierung nach einem kurzen Strohfeuer ohnehin wieder bergab. Da sind ideologisch motivierte Steuererhöhungen genau das Falsche.“

Um eine Gleichbehandlung der Energieträger sicherzustellen, müsse Erdgas von der Erdgassteuer befreit werden. „Dies hat die CDU schon im Zusammenhang mit dem geplanten GuD-Kraftwerk in Hürth gefordert“, erklärte Weisbrich.


FOLGEN SIE UNS AUF

Termine

22. Januar 2018
Den Tagungsort sowie die Tagungsordnungspunkte entnehmen Sie bitte Ihrer Einladung.

25. Januar 2018
Flüchtlinge, Integration und Möglichkeiten für das Dienstleistungsgewerbe gegen den Fachkräftemangel

 

Wirtschaftspolitischer Ländervergleich

 17 05 04 Wechsel Ländervergleich April 2017

 Wirtschaft im Wandel

banner Wirtschaft im Wande1 Titelseite

Wachstum wirkt

16 12 28 Broschüre Wachstum wirkt