Hartmut Schauerte, Landesvorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU NRW, sieht mit Sorge auf die Insolvenzentwicklung in Nordrhein-Westfalen. „Die vor wenigen Tagen veröffentlichten Zahlen des Verbandes der Vereine Creditreform lassen uns ahnen, dass jegliche erhoffte Erholung in diesem Bereich bislang an unserem Bundesland vorbei geht.“, so Schauerte.

Zum einen sank die Anzahl der Gewerbe-Neueintragungen um 0,3% in 2004 leicht gegenüber dem Vorjahr, zum anderen bleibt NRW weiterhin beim Saldo der Unternehmensgründungen weit hinter den anderen vergleichbaren westdeutschen Flächenländern zurück.

In NRW wurden 24.355 Unternehmen neu registriert. Gleichzeitig meldeten sich 16.111 Firmen ab. Bei einem Gründungssaldo von 8.244 zusätzlichen Unternehmen, beläuft sich die Anzahl der zusätzlichen Gründungen in unserem Bundesland pro 10.000 Einwohner auf 4,5. In Baden-Württemberg sind dies 4,6, in Niedersachsen 5,5 und in Bayern sogar 6,8.

„Die Pleitenwelle bleibt in NRW auf hohem Niveau. Die Zurückhaltung bei Gründungen in unserem Bundesland ist Zeichen für eine tiefe Verunsicherung der Menschen über ihre persönliche und die ökonomische Lage des Landes.“, so Schauerte. „Nur ein Wechsel in der Politik und damit neuer unternehmerischer Mut in unserem Bundesland kann da für Aufbruch sorgen.“


Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
8
9
10
15
17
18
19
20
21
23
24
25
26
27
28
30

FOLGEN SIE UNS AUF

Termine

29. November 2017
MIT Hemer- Wirtschaftsfrühstück am 29.11.17 um 9.00 Uhr bis um 11.30 Uhr in den Räumen der Fa. BeckerComPlan, Hemer Thema: „Aufgaben, Projekte und Ziele der Südwestfalen Agentur GmbH“

01. Dezember 2017
Vorweihnachtliches Gansessen mit Friedel Heuwinkel

05. Dezember 2017
Den Tagungsort sowie die Tagungsordnungspunkte entnehmen Sie bitte Ihrer Einladung.

 

Wirtschaftspolitischer Ländervergleich

 17 05 04 Wechsel Ländervergleich April 2017

 Wirtschaft im Wandel

banner Wirtschaft im Wande1 Titelseite

Wachstum wirkt

16 12 28 Broschüre Wachstum wirkt