Die CDU-Landtagsfraktion hat der rot-grünen Landesregierung vorgeworfen, sie habe mit ihrem Versagen in der Wirtschaftspolitik einen erneuten Pleiterekord in NRW zu verantworten. "Rot-Grün drückt immer mehr Betrieben in unserem Land die Luft ab", sagte der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion und Vorsitzender des Parlamentskreises Mittelstand, Christian Weisbrich. Die Zahl der Firmenzusammenbrüche habe 2004 im größten Bundesland noch einmal um 5,4 Prozent auf 12.012 zugenommen und damit deutlich über dem Bundesdurchschnitt gelegen. Gleichzeitig hinke NRW beim Wirtschaftswachstum den anderen Ländern hinterher.

Weisbrich: "Hinter jeder Firmenpleite steht ein zerstörtes Lebenswerk und der Verlust von Arbeitsplätzen. Der Landesregierung ist das offenbar gleichgültig." Rot-Grün sei unfähig, Bürokratie und Subventionen abzubauen sowie die Wirtschaft anzukurbeln. "Der Pleitegeier ist zum Wappentier des Landes geworden. Rot-Grün macht arm", erklärte Weisbrich.


FOLGEN SIE UNS AUF

Termine

22. Januar 2018
Den Tagungsort sowie die Tagungsordnungspunkte entnehmen Sie bitte Ihrer Einladung.

25. Januar 2018
Flüchtlinge, Integration und Möglichkeiten für das Dienstleistungsgewerbe gegen den Fachkräftemangel

 

Wirtschaftspolitischer Ländervergleich

 17 05 04 Wechsel Ländervergleich April 2017

 Wirtschaft im Wandel

banner Wirtschaft im Wande1 Titelseite

Wachstum wirkt

16 12 28 Broschüre Wachstum wirkt