Die CDU-Landtagsfraktion hat den Vertrag zur Zukunftssicherung beim Autohersteller Opel begrüßt. "Die Einigung zeigt, dass wir in unserem Land Arbeitsplätze erhalten können, wenn in den Betrieben maßgeschneiderte Lösungen zur Standortsicherung gefunden werden", sagte der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion und Vorsitzende des Parlamentskreises Mittelstand, Christian Weisbrich: "Plumpe Managementbeschimpfungen, wie sie zuletzt im Landtag von Rot-Grün zu hören waren, helfen nicht weiter." Es gehe darum, in sozialer Partnerschaft Kostenstrukturen so zu verändern, dass in Deutschland ansässige Unternehmen im internationalen Standortwettbewerb mithalten können. In dem Zusammenhang wäre es im übrigen hilfreich, wenn die Kosten der Unternehmen in Deutschland nicht von Rot-Grün künstlich in die Höhe getrieben würden, wie zum Beispiel durch die explodierende Energieabgaben oder die Wassersteuer in NRW. "Dann könnten die Einschnitte bei den Löhnen sicher geringer ausfallen", erklärte Weisbrich.


FOLGEN SIE UNS AUF

Termine

21. Februar 2018
MIT Hemer - Fahrt: Fahrt nach Verl: am 21.02.18, ganztätig. Wirtschaftsgespräche und Firmenbesichtigung der MIT Hemer, zusammen mit Verls’ BM. Michael Esken bei der Firma BECKHOFF Automation in

22. Februar 2018
Thema: "Das klassische Stadthaus -  Alter Hut neuer Look" Nutzungsperspektiven und "wie steht es um die

06. März 2018
Breitbandausbau im Kreis Recklinghausen

 

Wirtschaftspolitischer Ländervergleich

 17 05 04 Wechsel Ländervergleich April 2017

 Wirtschaft im Wandel

banner Wirtschaft im Wande1 Titelseite

Wachstum wirkt

16 12 28 Broschüre Wachstum wirkt