1139214406 kl Li04s3wirtschaftweisbrich klein150Zu den wirtschaftspolitischen Perspektiven des Landes NRW und der Wachstumsprognose des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung erklären der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende und Vorsitzende des Parlamentskreises Mittelstand der CDU-Landtagsfraktion, Christian Weisbrich, und der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Wilhelm Droste: "Die vom RWI für 2006 prognostizierte Wirtschaftsentwicklung gibt Anlass zu Optimismus. Es zeigt sich, dass die von der neuen Landesregierung eingeleiteten Maßnahmen ihre Wirkung nicht verfehlen. Die Wirtschaftsentwicklung hängt bekanntermaßen von einer positiven Grundstimmung ab. Diese ist seit dem Antritt der neuen Landesregierung deutlich festzustellen. Daher besteht berechtigter Grund zur Hoffung auf eine Trendwende für das Jahr 2006. Die Stärkung von Selbstbestimmung und Selbstverantwortung machen die Richtung der zukünftigen Wirtschaftspolitik deutlich und spiegeln sich auch in den bereits eingeleiteten Maßnahmen von Wirtschaftsministerin Thoben. Wir hoffen, dass Nordrhein-Westfalen auf diese Weise wieder den Anschluss an den Bundestrend schaffen wird."


Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
8
9
10
15
17
18
19
20
21
23
24
25
26
27
28
30

FOLGEN SIE UNS AUF

Termine

29. November 2017
MIT Hemer- Wirtschaftsfrühstück am 29.11.17 um 9.00 Uhr bis um 11.30 Uhr in den Räumen der Fa. BeckerComPlan, Hemer Thema: „Aufgaben, Projekte und Ziele der Südwestfalen Agentur GmbH“

01. Dezember 2017
Vorweihnachtliches Gansessen mit Friedel Heuwinkel

05. Dezember 2017
Den Tagungsort sowie die Tagungsordnungspunkte entnehmen Sie bitte Ihrer Einladung.

 

Wirtschaftspolitischer Ländervergleich

 17 05 04 Wechsel Ländervergleich April 2017

 Wirtschaft im Wandel

banner Wirtschaft im Wande1 Titelseite

Wachstum wirkt

16 12 28 Broschüre Wachstum wirkt