1139567477 kl leyendecker klein 133- 1Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Nordrhein-Westfalen begrüßt die mutigen Schritte des NRW-Finanzministers Linssen zur Sanierung des Landeshaushaltes.

„Die SPD-Opposition im Landtag sollte statt ihrer gebetsmühlenartigen Allgemeinkritik, ihre eigene Verantwortung für die katastrophale Finanzlage des Landes erkennen und wenigstens heute verantwortlich handeln.“, so Wolfgang Leyendecker, Stellvertretender Landesvorsitzender der MIT. Er fordert die SPD-Fraktion auf, zuzugeben, dass endlich ein Finanzminister auch gegen heftige Widerstände die Sanierung des Landes anpackt.

„Regierungspolitik, die einem Beliebtheitswettbewerb glich, hatten wir in NRW lange genug. NRW ist keine Casting-Show.“, so Wolfgang Leyendecker.

Mit einer Reduzierung der Landesausgaben um etwa 2,5 Milliarden Euro und einer Reduzierung der Nettokreditermächtigungen im Vergleich zu 2005, dem Abgangsjahr von Rot-Grün, um 1,5 Milliarden Euro werden endlich die Einschnitte vorgenommen, vor denen sich die SPD viele Jahre und Jahrzehnte lang gedrückt hat. Leyendecker abschließend: „Die SPD sollte rauskommen aus der Ecke der Drückeberger und mitmachen bei der Sanierung des Landes.“


FOLGEN SIE UNS AUF

Termine

22. Januar 2018
Den Tagungsort sowie die Tagungsordnungspunkte entnehmen Sie bitte Ihrer Einladung.

25. Januar 2018
Flüchtlinge, Integration und Möglichkeiten für das Dienstleistungsgewerbe gegen den Fachkräftemangel

 

Wirtschaftspolitischer Ländervergleich

 17 05 04 Wechsel Ländervergleich April 2017

 Wirtschaft im Wandel

banner Wirtschaft im Wande1 Titelseite

Wachstum wirkt

16 12 28 Broschüre Wachstum wirkt