1139214406 kl Li04s3wirtschaftweisbrich klein150"Wer bezahlt die Mitgift der hübsch herausgeputzten Braut RAG?" Das fragen der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktion und Vorsitzende des Parlamentskreises Mittelstand, Christian Weisbrich, und der wirtschaftspolitische Sprecher der Christdemokraten im Düsseldorfer Landtag, Wilhelm Droste, nach der heutigen Bilanzpressekonferenz der RAG in Essen.

Weisbrich und Droste verweisen darauf, dass die so genannten "Ewigkeitskosten" bei dem auf der Bilanz-PK vorgestellten Stiftungsmodell möglicherweise nicht gedeckt seien. Und was, so fragen die beiden CDU-Wirtschaftsexperten weiter, solle eigentlich einen Investor daran hindern, das Gesamtpaket "Weißer Bereich" später zu kaufen, um das Unternehmen anschließend zu zerschlagen und die einzelnen Sparten Gewinn bringend zu verkaufen?

Weisbrich und Droste: "Damit könnten Milliardenbeträge verloren gehen, die man besser zur Deckung der Ewigkeitskosten oder für Infrastrukturmaßnahmen nutzen könnte. Das Interesse der Steuerzahler hat für die CDU -Landtagsfraktion oberste Priorität. Deshalb muss seriös geprüft werden, ob der Börsengang tatsächlich der einzige und beste Weg zur Auflösung des Haftungsverbundes ist."


FOLGEN SIE UNS AUF

Termine

06. März 2018
Breitbandausbau im Kreis Recklinghausen

07. März 2018
"Mülheim 4.0 = Wirtschaft und Verwaltung im Wandel der Digitalisierung"

15. März 2018
"Mobilität im Straßenverkehr"

 

Wirtschaftspolitischer Ländervergleich

 17 05 04 Wechsel Ländervergleich April 2017

 Wirtschaft im Wandel

banner Wirtschaft im Wande1 Titelseite

Wachstum wirkt

16 12 28 Broschüre Wachstum wirkt