1139214406 kl Li04s3wirtschaftweisbrich klein150"Der Vorstandsvorsitzende der RAG, Werner Müller, hat unter Beweis gestellt, dass er seinen Doktorhut als Kommunikationswissenschaftler voll und ganz verdient", sagte der stellvertretende CDU‑Fraktionsvorsitzende und Vorsitzende des Parlamentskreises Mittelstand Christian Weisbrich nach dem heutigen Wirtschaftsausschuss. "Leider war die Beantwortung der für den Börsengang zentralen ökonomischen Fragen nicht ganz so brillant."

Die Frage, ob die RAG-Rückstellungen nicht in den Verkaufserlösen des weißen Bereichs schon zu einem großen Teil enthalten sind, wurde nur unzureichend beantwortet. Eine Antwort auf die Frage nach der Art und Weise der Bilanzierung der RAG-Immobilien wurde erst gar nicht gegeben; sie soll zu einem späteren Zeitpunkt schriftlich erfolgen. "Es besteht die Gefahr, dass die Bilanz des Unternehmens für den geplanten Börsengang schön gerechnet wird", warnte Weisbrich und erinnerte an den Börsengang der Deutschen Telekom, die seinerzeit die Aktionäre schwer enttäuschte, weil Bewertungsabschläge notwendig wurden.

"Der Landtag kann nur für einen Börsengang stimmen, wenn dies zum Wohle des Landes beiträgt", betonte Christian Weisbrich. Die Erläuterungen von Werner Müller reichen noch nicht aus, um dermaßen weit reichende politische Entscheidungen zu treffen.


FOLGEN SIE UNS AUF

Termine

20. Februar 2018
Thema: Meisterbrief - Qualität sichern

21. Februar 2018
MIT Hemer - Fahrt: Fahrt nach Verl: am 21.02.18, ganztätig. Wirtschaftsgespräche und Firmenbesichtigung der MIT Hemer, zusammen mit Verls’ BM. Michael Esken bei der Firma BECKHOFF Automation in

22. Februar 2018
Thema: "Das klassische Stadthaus -  Alter Hut neuer Look" Nutzungsperspektiven und "wie steht es um die

 

Wirtschaftspolitischer Ländervergleich

 17 05 04 Wechsel Ländervergleich April 2017

 Wirtschaft im Wandel

banner Wirtschaft im Wande1 Titelseite

Wachstum wirkt

16 12 28 Broschüre Wachstum wirkt