1155293246 kl Pohlmann 2 klein 133„ Für die Tätigkeiten der Stadtwerke wird sich nichts ändern. Alle bisherigen Aktivitäten genießen Bestandsschutz und natürlich können auch neue Stromerzeugungsanlagen wie zum Beispiel Biogaskraftwerke errichtet und betrieben werden.“ so der Stellvertretende Landesvorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Nordrhein-Westfalen, Dr. Harald Pohlmann.

Die Veränderungen im §107 der Gemeindeordnung sehen weiterhin die Energieversorgung als Bereich der Daseinsvorsorge vor und nennen diese auch explizit. Auch das Eingehen von strategischen Allianzen von Stadtwerken zur Effizienzsteigerung der Stromlieferung vor Ort wird durch die vorgelegte Fassung der Gemeindeordnung nicht erschwert. Die gemeinsame Investition in Kraftwerksprojekte wird weiterhin wie bisher möglich sein.

Pohlmann: „Stadtwerke anderer Bundesländern, in denen der hier vorgeschlagene §107 gilt, sind auch Teil solcher Allianzen. Es besteht überhaupt kein Grund zur Sorge, auch wenn manch einer Panik verursachen will. Die Novellierung der Gemeindeordnung soll nur Auswüchse wirtschaftlicher Betätigung des Staates verhindern.
Auf die Stadtwerke kommen Änderungen durch die Änderungen bei Netzentgeld und beim Unbundling zu und auf die Bewältigung der sich hieraus ergebenden Herausforderungen sollte man sich konzentrieren.“


Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
8
9
10
15
17
18
19
20
21
23
24
25
26
27
28
30

FOLGEN SIE UNS AUF

Termine

29. November 2017
MIT Hemer- Wirtschaftsfrühstück am 29.11.17 um 9.00 Uhr bis um 11.30 Uhr in den Räumen der Fa. BeckerComPlan, Hemer Thema: „Aufgaben, Projekte und Ziele der Südwestfalen Agentur GmbH“

01. Dezember 2017
Vorweihnachtliches Gansessen mit Friedel Heuwinkel

05. Dezember 2017
Den Tagungsort sowie die Tagungsordnungspunkte entnehmen Sie bitte Ihrer Einladung.

 

Wirtschaftspolitischer Ländervergleich

 17 05 04 Wechsel Ländervergleich April 2017

 Wirtschaft im Wandel

banner Wirtschaft im Wande1 Titelseite

Wachstum wirkt

16 12 28 Broschüre Wachstum wirkt