1194970772 kl Leyendecker-Wolfgang klein 133Angesichts der für morgen angekündigten flächendeckenden Streiks im Personennah-, Personenfern- und Güterverkehr der Deutschen Bahn äußert sich der Stellvertretende Landesvorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU NRW, Wolfgang Leyendecker, zum Verhalten der GdL: „ Der Gewerkschaftsvorsitzende Manfred Schell ist auf einem Ego-Trip zu Lasten der Deutschen Wirtschaft und der Allgemeinheit.“

Nach Ansicht des CDU-Wirtschaftspolitikers sind die Streikmaßnahmen unverhältnismäßig. Gleichzeitig kritisiert Leyendecker die unveränderten Maximalpositionen der GdL: „Schell sollte diese endlich auf ein realistisches Maß zurückschrauben.“ Leyendecker sieht die Darstellung der GdL, die Lokführer würden zu Hungerlöhnen arbeiten, als eine leider weit verbreitete Mär an. Die Autoren einer DIW-Studie (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung) schreiben zusammenfassend, dass selbst Berufsanfänger im Führerstand einer Lok mit 18,01 Euro auf einen höheren Stundenlohn kämen als der Durchschnitt der Facharbeiter im produzierenden Gewerbe mit 17,07 Euro stündlich. „Eindeutig besser als die Lokomotivführer werden allein die Facharbeiter in der Mineralölindustrie, im Verlagsgewerbe und in der Automobilindustrie bezahlt“, heißt ihr Fazit.

„Auch im europäischen Vergleich liegen die Lokführer eher im Mittelfeld, nimmt man die Lebenshaltungskosten, Zulagen und Altervorsorge mit in den Blick“, so Leyendecker. Das sollten die Bahnkunden wissen, wenn morgen GdL-Vertreter streiken und demonstrieren .


Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
8
9
10
15
17
18
19
20
21
23
24
25
26
27
28
30

FOLGEN SIE UNS AUF

Termine

22. November 2017
Vorankündigung +++ Vorankündigung +++ Vorankündigung +++ Vorankündigung

22. November 2017
Auch in diesem Jahr verleiht die CDU Mittelstandsverinigung des Kreises Viersen gemeinsam mit dem

Wirtschaftspolitischer Ländervergleich

 17 05 04 Wechsel Ländervergleich April 2017

 Wirtschaft im Wandel

banner Wirtschaft im Wande1 Titelseite

Wachstum wirkt

16 12 28 Broschüre Wachstum wirkt