"Die größte Last, die die WestLB zu tragen hat, ist die parlamentarische Begleitung durch die finanzpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion." Das bescheinigte der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion und PKM-Vorsitzende, Christian Weisbrich, im Haushaltsausschuss des Düsseldorfer Landtags Frau Walsken in der Debatte um die aktuelle Situation des Geldinstituts. Weisbrich erinnerte daran, dass sich Frau Walsken noch im Sommer um die 6000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der WestLB gesorgt habe, im September habe sie die bereits vergessen, "und jetzt wollen Sie wissen, dass 1500 bis 2000 den Arbeitsplatz verlieren. Das ist unverantwortlich der Bank und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gegenüber".

Ebenso unverantwortlich sei es von der SPD-Fraktion, für die Zukunft der WestLB auf nur eine Option zu setzen, ergänzte der haushaltspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Volkmar Klein. Klein verwies dazu auf die frühzeitige Festlegung der SPD-Fraktion im Düsseldorfer Landtag und von Frau Walsken auf eine Fusion mit der Landesbank Baden-Württemberg, LBBW. Nach jüngsten Presseveröffentlichungen stehe diese Landesbank heute aber nicht mehr in einem so glänzenden Licht. Insgesamt beurteilte der CDU-Finanzexperte die Situation auf dem deutschen Bankenmarkt zur Zeit als "sehr fragil. Das erschwert die Bewertung der verschiedenen Optionen". Eine Lösung müsse drei Voraussetzungen erfüllen, machten Klein und Weisbrich unmissverständlich klar: "Sie muss das Landesvermögen schützen. Sie muss die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schützen. Sie muss den Bankenplatz Düsseldorf schützen."


Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
8
9
10
15
17
18
19
20
21
23
24
25
26
27
28
30

FOLGEN SIE UNS AUF

Termine

29. November 2017
MIT Hemer- Wirtschaftsfrühstück am 29.11.17 um 9.00 Uhr bis um 11.30 Uhr in den Räumen der Fa. BeckerComPlan, Hemer Thema: „Aufgaben, Projekte und Ziele der Südwestfalen Agentur GmbH“

01. Dezember 2017
Vorweihnachtliches Gansessen mit Friedel Heuwinkel

05. Dezember 2017
Den Tagungsort sowie die Tagungsordnungspunkte entnehmen Sie bitte Ihrer Einladung.

 

Wirtschaftspolitischer Ländervergleich

 17 05 04 Wechsel Ländervergleich April 2017

 Wirtschaft im Wandel

banner Wirtschaft im Wande1 Titelseite

Wachstum wirkt

16 12 28 Broschüre Wachstum wirkt