1195467909 kl schauerte H7 133 klein recht beim bmwiHartmut Schauerte, MIOT-Landesvorsitzender und Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, erklärt:

"Ich kann die Enttäuschung und den Zorn der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Nokia am Standort Bochum gut verstehen. Deutschland ist global wettbewerbsfähig. Das belegen zahlreiche Erfolgsgeschichten exportorientierter deutscher Unternehmen. Nokia ist es leider offenbar - trotz erheblicher öffentlicher Unterstützung - nicht gelungen ist, dieses Potential zu erschließen.

Die Bundesregierung steht in ständigem Kontakt mit dem Unternehmen und steht für intensive Gespräche zur Verfügung, sollte das Unternehmen bereit sein, seine Entscheidung noch einmal zu überdenken.

Wir werden jetzt gemeinsam mit der EU-Kommission prüfen, ob diese Verlagerung des Standortes mit Mitteln des EU-Strukturfonds gefördert worden sind.

Das darf nicht geschehen. Nach den jetzt geltenden Regelungen muss die EU-Kommission jetzt bei großen Strukturprojekten prüfen, ob die Förderung zu erheblichen Arbeitsplatzverlusten an bestehenden Standorten führt. Ich erwarte von der EUKommission, dass sie ihre rechtlichen Möglichkeiten für eine kritische Prüfung voll ausnutzt."


FOLGEN SIE UNS AUF

Termine

20. Februar 2018
Thema: Meisterbrief - Qualität sichern

21. Februar 2018
MIT Hemer - Fahrt: Fahrt nach Verl: am 21.02.18, ganztätig. Wirtschaftsgespräche und Firmenbesichtigung der MIT Hemer, zusammen mit Verls’ BM. Michael Esken bei der Firma BECKHOFF Automation in

22. Februar 2018
Thema: "Das klassische Stadthaus -  Alter Hut neuer Look" Nutzungsperspektiven und "wie steht es um die

 

Wirtschaftspolitischer Ländervergleich

 17 05 04 Wechsel Ländervergleich April 2017

 Wirtschaft im Wandel

banner Wirtschaft im Wande1 Titelseite

Wachstum wirkt

16 12 28 Broschüre Wachstum wirkt