1194251215 kl weisbrich-christian klein 133"Die Vorwürfe der Grünen sind restlos widerlegt. Nie war mehr Klimaschutz in unserem Land. Und nie gab es mehr Transparenz, als unter dieser Landesregierung." Das betonte der Stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion und Vorsitzende des Parlamentskreises Mittelstand, Christian Weisbrich, in der heutigen Aktuellen Stunde zur Energie- und Klimaschutzstrategie der Landesregierung im Düsseldorfer Landtag.

Unter den roten und rot-grünen Vorgängerregierungen seien im Zeitraum zwischen 1990 und 2005 die Kohlendioxid-Emissionen in NRW um 16,5 Millionen Tonnen reduziert worden. Das habe damals für großen Jubel gesorgt, besonders unter den Grünen. Jetzt habe die Koalition von CDU und FDP eine Energie- und Klimaschutzstrategie vorgestellt, mit deren Hilfe die Kohlendioxid-Emissionen von 2005 bis 2020 um 81 Millionen Tonnen gesenkt werden sollen. Hierfür ernte die schwarz-gelbe Landesregierung jedoch laute Schmährufe, wiederum von den Grünen, so der CDU-Energieexperte weiter.

Weisbrich an die Grünen gerichtet: "Sie sollten sich schämen. Wer Garzweiler II genehmigt hat und jetzt gegen die Umsetzung des Programms zur Erneuerung der Kraftwerke polemisiert, verspielt seine Glaubwürdigkeit."


FOLGEN SIE UNS AUF

Termine

20. Februar 2018
Thema: Meisterbrief - Qualität sichern

21. Februar 2018
MIT Hemer - Fahrt: Fahrt nach Verl: am 21.02.18, ganztätig. Wirtschaftsgespräche und Firmenbesichtigung der MIT Hemer, zusammen mit Verls’ BM. Michael Esken bei der Firma BECKHOFF Automation in

22. Februar 2018
Thema: "Das klassische Stadthaus -  Alter Hut neuer Look" Nutzungsperspektiven und "wie steht es um die

 

Wirtschaftspolitischer Ländervergleich

 17 05 04 Wechsel Ländervergleich April 2017

 Wirtschaft im Wandel

banner Wirtschaft im Wande1 Titelseite

Wachstum wirkt

16 12 28 Broschüre Wachstum wirkt