"Die energiepolitischen Vorstellungen der SPD im Düsseldorfer Landtag sind nie über die Römerzeit hinausgekommen. Das gilt für den Emissionshandel wie für die Laufzeitverlängerung der Kernkraftwerke." Das stellt der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Lutz Lienenkämper, fest.

Das Festhalten am Atomausstieg, das Festhalten an der subventionierten Steinkohle und keine Pläne für erneuerbare Energien: "So sieht der Energiemix der Zukunft nicht aus. Vielmehr ebnet hier die SPD den sicheren Weg in die Stromlücke", sagt Lienenkämper. Die Verlängerung der Laufzeiten sorge dagegen für Versorgungssicherheit. Und nur weil EnBW die teilweise Nutzung der Erlöse aus der Klimaschutzabgabe ablehne, meine die SPD, in ihrer Rechnung dafür null Euro einsetzen zu müssen. Dabei sei das Gegenteil richtig, betont der CDU-Energieexperte. Lienenkämper: "Es ist im Interesse Nordrhein-Westfalens, dass Klimaschutz und Versorgungssicherheit zusammen gehen. Dazu dienen teilweise auch die Mehrerlöse aus der Verlängerung der Laufzeiten. Dafür müssen wir auch in Zukunft Sorge tragen."


Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
8
9
10
15
17
18
19
20
21
23
24
25
26
27
28
30

FOLGEN SIE UNS AUF

Termine

29. November 2017
MIT Hemer- Wirtschaftsfrühstück am 29.11.17 um 9.00 Uhr bis um 11.30 Uhr in den Räumen der Fa. BeckerComPlan, Hemer Thema: „Aufgaben, Projekte und Ziele der Südwestfalen Agentur GmbH“

01. Dezember 2017
Vorweihnachtliches Gansessen mit Friedel Heuwinkel

05. Dezember 2017
Den Tagungsort sowie die Tagungsordnungspunkte entnehmen Sie bitte Ihrer Einladung.

 

Wirtschaftspolitischer Ländervergleich

 17 05 04 Wechsel Ländervergleich April 2017

 Wirtschaft im Wandel

banner Wirtschaft im Wande1 Titelseite

Wachstum wirkt

16 12 28 Broschüre Wachstum wirkt