„Die CDU Nordrhein-Westfalen muss sich nach1294907662 kl Schauerte H  5 klein 150 ihrer verheerenden Niederlage bei der Landtagswahl grundsätzlich neu aufstellen. Daher kann es nicht sein, dass die Frage des neuen Landesvorsitzenden in kleinen Hinterzimmerzirkeln entschieden werden soll. Wir fordern daher eine Mitgliederbefragung, um die Entscheidung über einen neuen Landesvorsitzenden auf eine breite Basis zu stellen.“, so Hartmut Schauerte, der Landesvorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU NRW.

Gleichzeitig stehe eine Mitgliederbefragung einer zügigen Entscheidung nicht im Weg. Schauerte hält daher auch personelle Vorfestlegungen zum jetzigen Zeitpunkt für nicht zielführend. Am Ende des Weges solle ein Personalangebot stehen, das die Breite der Volkspartei CDU widerspiegele und aus dem der eindeutige Wille zu erkennen sei, die Zeit der Minderheitsregierung in NRW bei Wahlen jederzeit beenden zu können.

„Wir als MIT wollen, dass die Beteiligung der Basis nicht nur ein Lippenbekenntnis bleibt. Wann sonst wenn nicht bei dieser Personalentscheidung sollten wir die Mitgliederbefragung auch als Motivationsmittel unserer enttäuschten Mitglieder nutzen?“ so Schauerte. Deswegen plädiert der MIT Landesvorsitzende für eine Mitgliederbefragung im Vorfeld des kommenden Landesparteitages. Schauerte: „Die Vorstellung der Kandidaten kann in den sowieso geplanten Regionalkonferenzen erfolgen. Alle Mitglieder der CDU können dann anschließend im Rahmen einer Briefwahl entscheiden.“


Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
8
9
10
15
17
18
19
20
21
23
24
25
26
27
28
30

FOLGEN SIE UNS AUF

Termine

22. November 2017
Vorankündigung +++ Vorankündigung +++ Vorankündigung +++ Vorankündigung

22. November 2017
Auch in diesem Jahr verleiht die CDU Mittelstandsverinigung des Kreises Viersen gemeinsam mit dem

Wirtschaftspolitischer Ländervergleich

 17 05 04 Wechsel Ländervergleich April 2017

 Wirtschaft im Wandel

banner Wirtschaft im Wande1 Titelseite

Wachstum wirkt

16 12 28 Broschüre Wachstum wirkt