• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

54 Prozent: Landesregierung ohne wirtschaftspolitische Kompetenz

15 10 02 PM 54 Prozent Forsa UmfrageRot-Grün schneidet bei Forsa-Umfrage schlecht ab.54 Prozent der nordrhein-westfälischen Wahlberechtigten sind der Meinung, dass die Landesregierung sich mehr um die Belange und Interessen der Wirtschaft kümmern müsste.

„Seit 25 Jahren hat Nordrhein-Westfalen mehr als neun Prozentpunkte Wachstumsrückstand auf die westdeutschen Flächenländer. Deshalb muss die Landesregierung einen ganz klaren Fokus auf Wachstum legen. Wenn aber 54 Prozent der Befragten finden, dass Rot-Grün hier nicht genug tut, zeigt das deutlich, dass falsche Prioritäten gesetzt werden“, erklärt der MIT-Landesvorsitzende, Hendrik Wüst MdL. Unter den Arbeitern glauben sogar 76 Prozent, dass die Landesregierung mehr für die Belange der Wirtschaft tun müsse.

Der Wirtschaftsflügel der CDU in Nordrhein-Westfalen wird am 10. Oktober 2015 im Haus der Ärzteschaft auf der 18. Landesdelegiertenversammlung über Wachstumspotentiale für Nordrhein-Westfalen diskutieren. Gemeinsam mit dem EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, Günther Oettinger, Peter Altmaier MdB, Chef des Bundeskanzleramtes, dem CDU-Landesvorsitzenden, Armin Laschet MdL, Dr. Eduard Sailer von Miele, Dr. Hans-Jörg Stotz von SAP sowie Prof. Dr. Oliver Niggemann vom Fraunhofer-Institut werden die Chancen und Herausforderungen von Industrie 4.0 für unseren Wirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen diskutiert.

Informationen und die Einladung zur Landesdelegiertenversammlung finden Sie hier.
Das Fact Sheet zur Forsa-Umfrage finden Sie hier.

© MIT NRW – Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Nordrhein-Westfalen 2016 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND